Sonntag, 5. März 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #9


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Früh-Lin(k)gs-Erwachen

Das Thema "Frühling" kommt ja genau zum richtigen Zeitpunkt, da hatte Sunny wohl einen hellseherischen Moment... :-) 
Was sich die Themenspenderin allerdings für Links gewünscht hat, oder ob es mehr um eine politische Richtung gehen sollte, oder ganz einfach nur um eine morgendliche Richtungsweisung...Keine Ahnung. 
Ich würde dann die letzte Variante wählen: Um in der Früh dem Erwachen nachzuhelfen, muss ich erst mal zur Kaffeemaschine, die hinten links in der Ecke steht...

Seit 3 Tagen sind sie endlich wieder da (Ausblick durch das noch ungeputzte Fenster):


Auf den Tag warte ich immer sehnsüchtig... Allerdings meldet sich dann auch gleich mein schlechtes Gewissen, weil ich nämlich noch nichts weiter im Garten gemacht habe. Ein paar Bäume und Sträucher müssen noch beschnitten werden, das mache ich ungerne im Herbst, und dann geht es meistens so schnell, dass alles wieder ausschlägt.
Aber ein bisschen Zeit ist wohl noch, denn die Forsythien blühen noch nicht. Erst dann gibt es garantiert keinen Frost mehr. Jedenfalls hat man das hier in Hamburg seit über 100 Jahren beobachtet...   

Das Taubenpärchen, das noch im Oktober in der Birke gebrütet hat, war gestern plötzlich da um nachzuschauen, ob das Nest noch existiert (oben rechts)... Ich war erstaunt und erfreut. Mal sehen, ob sie sich wirklich wieder da einnisten.

Tauben bleiben ihr Leben lang zusammen und brüten bis zu 3 Mal im Jahr, das könnte also ein Langzeitprojekt werden. Eigentlich mochte ich sie ja nie so, aber seitdem ich sie im letzten Jahr immer fast in Augenhöhe vor meinem Küchenfenster beobachtet habe, sehe ich das anders. Ich war richtig gerührt, wie sie ständig miteinander geturtelt haben, und wie clever sie sind, sich so einen genialen Platz auf dem abgesägten Baumstamm für ihr Nest auszusuchen. Und weil sie so schön groß sind, konnte man gut verfolgen, was sie da so treiben. 


Und um alles wieder besser beobachten zu können, hab ich erst mal das Fenster geputzt... :-) 


Das macht richtig Spaß mit meinem neuen Putzfreund... Das erste Mal seit 35 Jahren ohne Anstrengung keine Streifen fabriziert... :-) 

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    der kleine gelbe Helfer wird bei mir in den nächsten Tagen auch zum Einsatz kommen, damit macht das Fensterputzen fast Spaß,oder? Ein Nest zum Beobachten finde ich toll, vor einem der Sprechzimmer in der Praxis hatten wir auch ein Taubenpäärchen, bisher sind sie aber noch nicht zurück. Ich bin gespannt, ob sie noch kommen.
    Deine Blümchen sind schon weiter als hier bei uns, scheint voranzugehen ����.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Die Fragezeichen sind eigentlich ein verliebter Smiley und ein Daumen hoch ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    Das hört sich gut an. Ich hab mir auch solch einen gelben Helfer zugelegt..aber noch nicht getestet..Danke für die Info das du damit zufrieden bist.
    Ich warte sehnsüchtig das hier der Frühling auch anfängt..Er tut uns ja so gut...

    Herzliche Grüsse
    Elke
    --------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,
    stimmt ja, mich dem Frühlingserwachen verbunden ist auch der Frühjahrsputz - auch wenn ich mir eigentlich lieber die Krokusse anschaue :)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    es ist wirklich ein erfrischender Anblick, so eine Wiese mit den ersten kleinen Krokussen, da kommt doch Freude auf und auch das Fenster putzen lohnt irgendwie mehr, gell.
    Lieben Gruß
    moni

    P.S. Das Gegenteil von "Früh links erwachen" ist einfach "abends rechts einschlafen", über so ein simples Wortspiel haben wir früher geschmunzelt. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Fenster. Warum musstest du mich ausgerechnet daran erinnern *kramtseufzenddieputzsachenzusammen*, aber glücklicherweise ist es jetzt dunkel ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hm, ich finde, du hast deine schönen Frühlingserwachenbilder mit dem Fensterputzzeugs etwas getrübt. Beim Aufräumen im Garten geht es mir wie dir: Ich habe gestern Winterdreck zumindest vor dem Haus beseitigt. Den hinteren Teil habe ich mir noch aufgehoben....
    Genieße weiter den Frühling. Ich hoffe, in drei Wochen ist der bei euch gerade hyperaktiv!
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen, Sabine,

    Krokusse, Vögel(chen) und Frühjahrsputz: Das gehört definitiv zusammen. :-)
    Das mit dem Putzen zeigt sich mir v.a. mit "Ausmisten", dh. weg mit dem Zeug, das definitiv nicht mehr gebraucht wird.
    Sag mal, gibt es diesen Putzfreund auch in der weiblichen Form. Mein Mann (er putzt unsere Fenster) hätte bestimmt Freude an einer Putzfreundin. :-)

    Mit lieben Grüssen aus der Schweiz
    Barbara


    AntwortenLöschen