Sonntag, 19. November 2017

Punkt, Punkt, Punkt... # 46


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sturm

Ich mag keinen Sturm, weder beim Wetter, noch beim Fußball, auch nicht als Ansturm bei Konzerten oder auf Sonderangebote. Und stürmische Liebhaber brauch ich auch nicht mehr... :-) 
Aber auf Windbeutel möchte ich nicht verzichten, die fand ich schon immer so lecker. Die sind aber meistens so schnell weg, dass es kein einziges Foto davon gibt. 

Wenn der Sturm vor der Haustür Schaden anrichtet, gibt es auch ein Foto aus sicherer Entfernung, ansonsten bleib ich lieber im Haus. 


Hier ist beim letzten Sturm nachts ein riesiger alter Baum auf die Halle unseres Nachbarn auf dem Land gestürzt.
Wäre der Baum zur anderen Seite gefallen, hätte er das grade aufwendig restaurierte alte Bauernhaus, in dem 6 Leute schliefen, getroffen. Wer weiß, was da passiert wäre, so war es "nur" Sachschaden und die Versicherung zahlt. Den Ärger und die Arbeit hat man trotzdem. 

Sonntag, 12. November 2017

Punkt, Punkt, Punkt... # 45


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Technische Optik


Für meine Basteleien brauche ich inzwischen immer öfter eine Lupe... Ich will es gar nicht so wahr haben, aber es ist nun mal eine Tatsache, man wird nicht jünger, und die Augen lassen nach. Früher hab ich gelacht wenn meine Mutter mit bloßem Auge einen Faden nicht mehr in die Nadel fädeln konnte, und heute.... ehm ja..


Dieses Teil ist großartig weil man da diverse Dinge anklemmen kann.



Und dieses ist noch besser, das kann man aufsetzen und über die Brille klappen. Es gibt verschiedene Gläserstärken und sogar Licht...
Brauche ich wenn ich meine Glasperlen herstelle. 



Und die kleine Taschenlupe für zwischendurch ist auch nicht zu verachten. Beim Einkauf wird sie manchmal gezückt um immer kleiner werdendes Kleingedrucktes zu lesen...




Sonntag, 5. November 2017

Punkt, Punkt, Punkt...#44


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Back-Spezialitäten
und Dekorationen


Meine liebsten Sommer Törtchen

 Kekse für ein Projekt in einem Barfußpark mit Schwimmbad

Scherzkekse :-) 


Schokoblätter zur Deko von Torten

Auf den Maulwurfkuchen hätten die Blätter auch gut gepasst..

Und weil ja jetzt bald die Weihnachtsbäckerei beginnt..
Schoko Tannenbäume als Tischdeko

 Zitronenkekse

 Vanillekipferln... Jahre lang hab ich die Form geübt, bis meine Mama mit dem Ergebnis zufrieden war... Sie konnte sich immer herrlich drüber aufregen, dass andere nur "abgeschnittene Würstchen" zustande brachten und die dann Vanillekipferln nannten.. :-)

Stollen mal als Muffins

Noch bin ich überhaupt nicht in Backstimmung, aber wie ich mich kenne,,entdecke ich hier bei den anderen sicher leckere Sachen, und dann hält mich nichts mehr auf...




Sonntag, 29. Oktober 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #43


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nass

In den letzten Wochen hat es so viel geregnet, man hätte also zahlreiche, nasse Fotos machen können... Ich mag dieses Wetter aber überhaupt nicht, und ich weigere mich auch, dann freiwillig vor die Tür zu gehen. 
Mit Wasser hab ich sowieso meine Probleme. Mein Vater hat mich als Kind beim Baden im Bodensee ziemlich traumatisiert indem er mich immer wieder, gegen meinen Willen und trotz meines Geschreis, lachend untergetaucht hat. Seit dem hab ich den Spaß am Schwimmen verloren. Aber am oder auf einem Fluss, See oder Meer zu sein geht natürlich immer und gerne!


Unvergleichlich diese blaue Farbe der südlichen Meere... hier Mallorca.


Mein liebster Anblick: Menschenleere Strände.. hier Dänemark


Faszinierend wie innerhalb von Minuten die Flut das Wasser zurück bringt...
 hier: kleiner Hamburger Nebenhafen

Sonntag, 22. Oktober 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #42


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitzeugen

Dieser nette Strandkorbvermieter an der Ostsee hat mir angeblich auf der Promenade das Laufen beigebracht. Oder besser gesagt: Mit ihm hab ich die ersten Schritte getan... 


...und dann schön geübt mit dem schnittigen Kinderwagenmodell...


...in dem man auch schlafen konnte, wie ich hier bezeuge. Ob das bequem war, wage ich zu bezweifeln.


Und hier noch mein Vater als Zeitzeuge dafür, dass damals diese Brillen und Frisuren schon mal modern waren... :-) 



Sonntag, 15. Oktober 2017

Punkt, Punkt, Punkt #41


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nebel

Nächtlicher Nebel


Morgendlicher Nebel


Nachts Auto zu fahren ist für mich inzwischen eine Herausforderung geworden. Erst recht auf nebliger Landstraße. Irgendwie war ich da früher entspannter.
Aber selbst in der Stadt finde ich es immer gefährlicher. Radfahrer ohne Licht und dunkel gekleidete Fußgänger, die irgendwo zwischen den Autos die Straße überqueren... 

Morgendlicher Nebel dagegen kann sehr schön sein... Wenn er sich so langsam verzieht und die Sonne raus kommt. Manchmal bin ich auf dem Land ja mal früh wach und kann das beobachten. Frühspaziergang allerdings Fehlanzeige, aber im Wintergarten mit meinem Kaffee... herrlich. :-)



Montag, 2. Oktober 2017

Punkt, Punkt, Punkt... # 39


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rückkehr

Die erste Rückkehr, die mir spontan zu dem Thema eingefallen ist, ist die Rückkehr damals aus dem Krieg. Mein Opa und mein Vater haben davon erzählt, und ich konnte mir als Kind nichts darunter vorstellen, aber ich habe die Kriegsverletzungen ja gesehen, und das hat mich sehr verunsichert. Mein Vater war erst 21 Jahre jung als er aus Russland  zurück kam und schon einen Krieg, samt Kopfverletzung, hinter sich hatte. Mein Opa hat dort ein Bein verloren... 

Meine Oma wusste nicht, ob ihr Mann und ihr Sohn jemals wieder kommen, die Männer wussten es auch nicht, und auch nicht, was sie zu Hause erwartet. Wir können uns so was wohl kaum vorstellen, ich denke manchmal daran, und dann merke ich, dass wir oft auf hohem Niveau klagen. Hoffentlich muss so eine Situation niemand mehr erleben.

Um so schöner ist dann die Rückkehr.


Ich glaube es ist gut zu wissen woher man kommt, wo seine Wurzeln sind. Für manche ist es ein Ort, man ist dort geboren, aufgewachsen, oder er ist Sitz der Familie, Heimat vielleicht. Andere fühlen sich mit anderen Dingen, Menschen oder mit anderen Orten verbunden und verwurzelt. 

"Back to the roots" ist inzwischen auch ein Begriff geworden der beschreibt, zurück zum Ursprünglichen zu kommen. 

Den Spruch vom Dalai Lama mag ich sehr, hier hab ich ihn mal zu einer Geburt verschenkt. 
Den Kindern zu Flügeln zu verhelfen und ihnen Halt zu geben, ist sehr wichtig. Gründe, zu bleiben, heißt dabei allerdings, in Gedanken oder im Herzen da zu bleiben, nicht, dass sie sich, wie heute oft üblich, im "Hotel Mama" einquartieren... :-) 





Sonntag, 17. September 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #37


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lost Places


Die Fotos einer alten, verlassenen Fabrik, die ich mal kurz nach der Wende im Osten gemacht habe, finde ich natürlich nicht wieder. Somit wird der Ort zu einem echten "lost place"...

Auch ganze Straßenzüge waren verlassen, die Fotos finde ich grade auch nicht mehr, aber ich glaube, jeder hat es noch im Kopf wie es damals aussah...

------------------------------------------------------------------------------


Jetzt muss ich etwas improvisieren und zeige meine ganz eigenen, vergessenen Plätze...

Eine Ruine auf dem Grundstück einer Freundin

Das haben die Bauarbeiter im Garten "vergessen" und haben sich erst mal nicht mehr blicken lassen...

Die Sachen in meinem Materiallager vergesse ich allerdings auch gerne mal länger... :-) 

Der Sommer ist vorbei, ein paar vergessene Strandkörbe...

...und Liegestühle. 
Mal sehen, ob es in diesem Jahr mal wieder Schnee gibt. Ich hoffe aber, der Winter hat vergessen wie das geht... :-) 


Sonntag, 10. September 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #36


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verbindungen
Ver-Bindungen


Spontan fällt mir dazu ein: Eine Verbindung mit jemandem herstellen. Am einfachsten heute per Kommunikationsmittel. Man kann sich aber auch im Geiste mit jemandem verbinden, sprich an ihn denken. Sich jemandem verbunden zu fühlen ist schon etwas schwieriger, dazu bedarf es zusätzlich noch bestimmter Gefühle. Um so eine Verbindung zu lösen ebenso. 



Wenn man mal darüber nachdenkt, mit wie vielen Menschen man täglich verbunden ist, fällt auf, dass die Mehrzahl unfreiwillige, eher zufällige Verbindungen sind. Von den wartenden Passanten an der Ampel, über die Verkäuferin im Laden, bis hin zum Sitznachbarn in der U-Bahn. 

Freundschaft und Partnerschaft sind aber meistens freiwillige Verbindungen, oder sollten es jedenfalls sein. Wir sind uns selten im Klaren darüber, dass wir damit eine chemische Verbindung eingehen. Solange die Chemie stimmt, ist alles im grünen Bereich, ändert sich die Zusammensetzung der Verbindung, kann es schnell mal explodieren. :-) 

Außer menschlichen und chemischen Verbindungen gibt es natürlich noch eine Reihe anderer. Z.B. Verbindungen von Werkstoffen wie Holz, Farbe, Glas, Metall, Stein, Kunststoff etc. durch Kleben, Mischen, Schmelzen, Schweißen, Knoten, Schrauben und vieles mehr. 



Man kann auch verschiedene Zutaten beim Kochen verbinden, oder eine Fahrt, die man sowieso macht, mit einer aufgeschobenen Erledigung oder einem Besuch verbinden. Man kann sich einer (studentischen) Verbindung anschließen, oder einer anderen Gruppe beitreten, deren Mitglieder sich durch etwas Gemeinsames verbunden fühlen. 

An unverbindliche Preisempfehlungen, Aus- und Zusagen muss man sich nicht halten, an verbindliche sollte man es schon eher tun... 
Man kann zwei Punkte mit einer Linie verbinden, oder zwei Bäume mit einer Hängematte... (Ich gucke grade aus dem Fenster :-))

Eine Wunde kann man auch verbinden...

Dann gibt es noch Verbindungen im öffentlichen Nahverkehr, Bahn-, Schiffs- und Flugverbindungen. Treppen, die Stockwerke mit einander verbinden, und Straßen und Brücken, die unterschiedlichste Orte oder sogar Länder verbinden. 


Fährverbindung

Jetzt habe ich mein Hirn ganz schön angestrengt um Verbindungen zu suchen, und wahrscheinlich kämen mir auch noch weitere in den Sinn, aber ich will euch ja nicht langweilen...

Apropos Hirn, hier aber abschließend noch eine unvorstellbare und schwer zu überbietende Verbindung:

Bis zu 300 Millionen Nervenfasern verbinden die rechte und die linke Hälfte eines menschlichen Gehirns über die ständig Informationen hin und her geschickt werden. Davon nehmen wir aber nur einen Bruchteil bewusst wahr. Gut so, sonst wäre mein Beitrag hier vielleicht mehrere 100 Seiten lang geworden... :-) 

Letztlich kann man noch feststellen, dass nichts voneinander getrennt existiert, auch wenn wir das immer glauben. Alles ist untrennbar miteinander verbunden. Aber das ist wieder ein anderes, sehr spannendes Thema...



Sonntag, 3. September 2017

Punkt, Punkt, Punkt #35


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hände


Ja, das Thema ist von mir...

Hände haben mich schon immer fasziniert. Die kleinen Kinderhände, erst noch so tollpatschig, dann ziemlich schnell schon ganz schön geschickt, be-greifen sie pausenlos die Welt. 

Als mein Sohn klein war hörte man überall das Lied von Bettina Wegner "Kinder", das hatte ich völlig vergessen. Kennt ihr es noch?

Sind so kleine Hände
winz'ge Finger dran
Darf man nie drauf schlagen
die zerbrechen dann...



Wenn die Hände dann alt sind, können sie viele Dinge nicht mehr so wie früher, oder sie sind einfach langsamer.   


Aber sie erzählen viel über das Leben, das sie gelebt haben.


Mutterns Hände
Hast uns Stulln jeschnitten
un Kaffe jekocht
un de Töppe rübajeschohm –
un jewischt und jenäht
un jemacht und jedreht ...
alles mit deine Hände.

Hast de Milch zujedeckt,
uns Bobongs zujesteckt
un Zeitungen ausjetragen –
hast die Hemden jezählt
und Kartoffeln jeschält ...
alles mit deine Hände.

Hast uns manches Mal
bei jroßen Schkandal
auch 'n Katzenkopp jejeben.
Hast uns hochjebracht.
Wir wahn Sticker acht,
sechse sind noch am Leben ...
Alles mit deine Hände.

Heiß warn se un kalt.
Nu sind se alt.
Nu bist du bald am Ende.
Da stehn wa nu hier,
und denn komm wir bei dir



und streicheln deine Hände.
  
Kurt Tucholsky

Und wie die Hände sich in Zukunft entwickeln werden, haben Forscher schon heraus gefunden. Abgearbeitete Hände wird es viel weniger geben, dafür wird sich der Daumen stärker entwickeln, das steht jedenfalls jetzt schon fest... :-)