Montag, 20. Februar 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #7


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Essen

Es gibt ein paar Aspekte die mich vermuten lassen, dass mir meine Leidenschaft für die Zubereitung von Essen entweder in die Wiege gelegt wurde, oder ich sie von den weiblichen Vorbildern meiner Familie übernommen habe, die alle sehr gerne und gut gekocht haben. Ich war außerdem auf einem hauswirtschaftlichen Gymnasium mit Kochunterricht, und geboren bin ich in
Ich habe immer schon "richtig" gekocht und gebacken, also mit frischen Zutaten, keine Fertiggerichte, keine Tütensuppen oder Backmischungen, selten mal was aus der Dose. Ausnahmen sind die unverzichtbaren Pizzatomaten und ab und zu mal eine Tiefkühlpizza. Ich versuche möglichst regionale und auch der Jahreszeit entsprechende Produkte zu kaufen. Grade habe ich schon wieder Erdbeeren im Angebot gesehen, muss man die im Winter haben? Und sie schmecken obendrein nach gar nichts...
Obwohl ich einige Kochbücher besitze, nutze ich sie sehr selten, blättere aber gerne darin und lasse mich inspirieren. Meistens muss es schnell gehen, es sei denn, ich habe Freunde zum Essen eingeladen, dann wird es schon aufwendiger, und das Gläschen Wein darf dabei nicht fehlen. Kochen muss mir auch Spaß machen, und es spricht wie kaum etwas anderes alle Sinne an, Geruch, Geschmack, Aussehen, Konsistent, ja, sogar den Hörsinn beim Blubbern eines Süppchens... Kochen im Thermomix oder der Mikrowelle, was ja aus Zeitgründen wieder sehr "in" ist, geht für mich gar nicht.

Und ein paar weitere, kritische Anmerkungen muss ich zu dem Thema auch noch loswerden: 
Leider wird es ja immer schwieriger gute und gesunde Lebensmittel zu bekommen, alles ist belastet, gespritzt, man kann schon sagen vergiftet, oder anderweitig manipuliert. Selbst "Bio" ist nicht mehr das, was es mal war. Eine Studie besagt, dass Obst und Gemüse heute nur noch ca. 50% der lebenswichtigen Vitamine, Mineralien etc. enthalten als vor 30 Jahren. Die Böden sind ausgelaugt, es wird gespritzt, begast, unreif geerntet. 

Das scheint aber die Mehrheit immer noch nicht nachhaltig zu interessieren. Es wird zwar weniger Fleisch gegessen, da inzwischen bei vielen Menschen der Wahnsinn der Massentierhaltung, der nicht artgerechten Fütterung, der Behandlung mit Medikamenten usw. angekommen ist, aber es wird weiterhin nicht hinterfragt, dass z.B. deshalb natürlich auch alle Milchprodukte entsprechend belastet sind. Die Nachfrage bestimmt das Angebot, und wenn man mal in einem großen Supermarkt nur vor einem Kühlregal steht, wird es einem schwindelig was da alles angeboten wird. Da kann einem schon mal der Appetit vergehen, wenn man sich die Inhaltsstoffe anschaut... 

Mich wundert es nicht, dass die Menschen immer öfter krank werden, und sich Allergien, Unverträglichkeiten und auch Krebs so häufen wie nie zuvor.  Aber selbst diese Tatsache wird weitgehend ignoriert. Dann ernähren sich die Leute vegan, nicht wenige davon kaufen aber Produkte, die wie Fleisch aussehen und auch so schmecken, alles im Labor zusammengebastelt. Muss man das verstehen?

Ich glaube, wir müssen endlich aufwachen und uns darüber klar werden, was wir uns eigentlich selbst damit antun. Alles um uns herum wird ständig abgedatet, vom Handy über den Computer bis zum Auto, aber unsere Gesundheit nehmen wir nicht so ernst. Wie kann es sein, dass Bayer Monsanto kauft und in Zukunft jegliches Saatgut manipuliert wird, mit unabsehbaren Folgen? Wir haben Kinder und Enkel, was erzählen wir denen wenn sie uns fragen, warum wir das zugelassen haben? "Das haben wir nicht gewusst..." kann dann, wie schon damals, nicht die Antwort sein...

So, jetzt aber noch ein paar Fotos aus meiner Küche...

Nudeln mit Pfifferlingen und Ruccola

Chinesischer Eintopf

 
 Quiche mit Zucchini

  Risotto mit Ziegenkäse

Fenchel mit Schinken und Parmesan

Orangenmousse






Sonntag, 5. Februar 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #5


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stein / steinig

Ich bleibe heute mal bei "meinen" Steinen, sonst wüsste ich gar nicht, wo ich anfangen sollte.

Steiniger Weg, Steine in den Weg legen, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein... steinreich, einen Stein im Brett haben, Edelsteine, Steinzeit, Speckstein, Grabstein, Steinwolle, Steinmehl, Nierensteine, Ziegelsteine, Mosaiksteine, Zahnstein, Kieselsteine, Bausteine, steinalt...
Das erinnert mich an die Wörtersammlung zum Thema "Wasser" und die daraus entstandene Geschichte, damals bei Story Pics für Frau Tonari. Hach, hat das Spaß gemacht.. :-)

Am Meer gesammelte STEINE


Mit dem Bearbeitungsprogramm bunt gemacht, und dann... Ich kann es nicht lassen, ich sehe immer und überall sofort irgendwelche Gestalten... :-)


Früher machte man das noch zwangsläufig mit echter Handarbeit, Computer und die entsprechenden Programme, Fehlanzeige. Und sooo lange ist das gar nicht her...
Dieses Heftchen hab ich geliebt, deshalb ist es wohl auch noch in meiner Büchersammlung. Es war ein MeilenSTEIN in meiner kreativen Laufbahn. Ich glaube, ich habe alle STEINE daraus damals nachgemalt.
Na ja, kreativ geht anders, aber egal, es hat Spaß gemacht...


Das waren meine liebsten STEINE:


Diese STEINE sind eigentlich Perlen aus Fimo. 
Die Türkise sehen schon ziemlich echt aus, oder?


Und hier noch ein Link zu einer STEINbildhauerin aus einem unserer Nachbardörfer auf dem Land. Sie arbeitet viel mit SandSTEIN und nennt ihre Kunst STEIN-Art. Der Ort zwischen ihr und uns heißt übrigens STEINE...


Sonntag, 29. Januar 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #4


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Haus an Haus

Der erste Gedanke, der mir bei dem Thema in den Sinn kam, versetzte mich in eine Zeit meiner Kindheit, als ich noch dachte, dass meine Mutter zaubern kann. Wie konnte sonst aus einem Stück zusammengefaltetem Papier, einer Schere und einem Hokuspokus Spruch eine Häuser- oder Baumreihe entstehen? Ich hab sie dann mit Ehrfurcht stundenlang bunt angemalt, worauf ich hier mal verzichte. Sich an den Händen haltende Kinder gab es auch...


Dann fällt mir noch meine geliebte Speicherstadt ein...


...und ein typischer Friedhof in Italien, auf dem Leute für ihre Familienangehörigen ganze Häuser errichtet haben.  





Sonntag, 22. Januar 2017

Punkt, Punkt, Punkt...#3


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Energie

Ein so weitreichendes Thema, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll... Denn alles ist Energie, wirklich ALLES.

Das wusste schon Albert Einstein:

„Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik."


Wärme ist positive Energie

Wenn ich an "Energie" denke, kommt mir sicher nicht sofort in den Kopf, dass meine Kaffeetasse, mein Laptop und der Stuhl, auf dem ich gerade sitze, nichts anderes ist als verdichtete Energie. Mir kommt eher das Gängige in den Kopf, nämlich Energieerzeugung aus Wind, Sonne und Wasser, oder auch aus Kohle, Kompost etc. und natürlich leider immer noch Atomenergie. 

Wie viel Energie kleine Kinder und Tiere z.B. haben, und wie viel Energie ich früher noch im Vergleich zu heute hatte... Dann überlege ich woran das liegt, wer oder was mir Energie gibt, und wer oder was mir Energie raubt. Das ist schnell beantwortet.

Meine  Energiegeber sind u.a. die 3 Ks, Kaffee, Kunst und Kinder. 
Dann Sonne, Wärme, positive Menschen, gute Gespräche, Ideen die mich begeistern, aber auch Ruhe, Alleinsein, gutes Essen, Natur, "positives Denken"...

Meine Energieräuber sind die düstere Jahreszeit, Kälte, schlecht gelaunte Menschen, natürlich Lärm, Hektik, Stress (haha), zunehmend die Großstadt, Menschenaufläufe, mein Chaos, sich ständig wiederholende Gedanken...
                                                                          


      
     Sie guckt ob der Kuchen im Ofen aufgeht... Hat jemand von euch noch die Energie Minuten lang, völlig unangestrengt und freiwillig, so zu hocken? Das fasziniert mich, und spornt mich an, mal wieder etwas Zeit und Energie in ein paar regelmäßige Körperübungen zu stecken... :-)  

Ich stecke ja schon länger Energie in das Thema, wie sich Energie verdichtet, und besonders, wie sich Gedanken, also geistige Energie, in Materie verwandelt. Das ist sehr, sehr spannend, würde hier aber zu weit führen...




Sonntag, 15. Januar 2017

Punkt, Punkt, Punkt...#2


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lieblingssendung, ohne die es nicht geht...

Gibt es nicht, gibt es das überhaupt, eine Sendung, ohne die es nicht geht? Ich gucke wenig Fernsehen, es sei denn, ich habe grade einen Sockenstrickauftrag. :-) Krimi Fan bin ich ja auch nicht, ich glaube, ich hab noch nie einen "Tatort" bis zum Ende gesehen...


Allerdings gibt es eine Staffel die ich mir auf jeden Fall ansehe, wenn sie läuft und ich zu Hause bin. Und da hab ich gar kein Problem mich zu outen:


Jawoll, es ist Bauer sucht Frau oder auch:
Das Leben ist (k)ein Ponyhof.

Das ist einfach Kult, und ich kenne keine andere Sendung, bei der ich meistens von Anfang bis Ende nur lachen kann. Das kriegt selbst keine Comedy Show hin. Wenn die Paare da allerdings "normal" sind, also so Leute wie du und ich :-) (das gibt es wirklich auch), dann ist es ziemlich langweilig...

Alle sind immer entsetzt, wenn ich erzähle, dass ich das gucke, und keiner glaubt mit das! Aber das stimmt, man muss das einfach mit anderen Augen betrachten. Allein schon wenn diese Musik als Untermalung einsetzt könnte ich mich wegschmeißen, da müssen die noch gar nichts gesagt haben. Da werden die Zuschauer so offensichtlich an der Nase herum geführt, und genau das interessiert mich auch. Was für eine Strategie steckt dahinter, mit welchen Mitteln schaffen die es, so viele Zuschauer zu fesseln, und warum nehmen die Leute das so ernst?

---------------------------------------------- 

Diese beiden Formate schaue ich auch gelegentlich, sie setzen sich einfach von den Mainstream Koch- und Musik Shows wie z.B. "Grill den Henssler" oder "DSDS" ab.

Tim Mälzer und Kollegen stellen sich bei "Kitchen Impossible" Herausforderungen auf hohem (Koch)Niveau, an Schauplätzen weltweit. Andere Länder, andere Essgewohnheiten, andere Lebensmittel... 
Informativ, unterhaltsam, gute Kameraführung.


Bis jetzt gab es drei Staffeln von "Sing meinen Song", in denen Xavier Naidoo deutschsprachige Kolleginnen und Kollegen eingeladen hat, die dann in ihrem eigenen Stil Lieder der anderen interpretiert haben. Da hab ich einige "von früher" neu entdeckt und von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Großes Kino, und das mit deutschen Texten!


Ich muss sagen, manchmal ärgere ich mich, wenn ich was davon verpasst habe, denn ich weiß immer nicht genau, wann was gesendet wird, und sooo wichtig ist das nicht, dass ich da vorher im Programm nachschaue... :-) 



Sonntag, 8. Januar 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #1


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es geht auch 2017 weiter mit Punkt, Punkt, Punkt... und das mit ziemlich viel

Krach

von unserer Baustelle. Obwohl das jetzt schon einige Zeit her ist, hab ich manchmal den Krach noch in den Ohren... Da wackelten die Tassen im Schrank. Manchmal dröhnte der Presslufthammer den ganzen Tag, da musste man flüchten...



Meine Blogger Seite hier hat Mitleid mit euch, und weigerte sich, das dazugehörige Krach Video, das ich für unseren Vermieter aufgenommen habe, runter zu laden... :-) 


Und vielleicht gibt es irgendwann ja mal geräuschloses Feuerwerk. Das nicht endende Geballer kann ich einfach nicht mehr gut ab...












Sonntag, 25. Dezember 2016

Punkt, Punkt, Punkt...#52


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was ich euch mal zeigen wollte

In Ermangelung von Schnee draußen, was mir nur recht ist, hier ein Foto von kleinen, undefinierbaren Tierchen im Schnee vom letzten Jahr...  
Nee, das sind meine Tomatenkeimlinge, die ich grade im Archiv entdeckt habe. Jetzt habe ich schon so Lust endlich wieder auszusäen... Ist aber noch etwas zu früh..

Zur Vorfreude:


Das ist vom Februar 2016! Na ja, heute sind hier auch knapp 10 Grad, ich geh dann mal im Garten gucken, ob ich Kroküsse finde... :-) 


Und das war unser Hl. Abend Essen:


Gefüllter Kürbis aus dem Ofen...Mit ganz viel Käse, sehr lecker und kaum Arbeit! 

---------------------------------------------------------------------------------


Euch allen einen guten Rutsch, ich freu mich, dass es hier weiter geht! 

Und ich hab mir vorgenommen, im neuen Jahr mal für PPP vor zu arbeiten, damit ich nicht immer so viel suchen muss. 

Mein Thema für 2017 ist nämlich: Weniger Stress
Das bedeutet u.a.: Besser organisieren, Prioritäten setzen, öfter mal "Nein" sagen, und noch Einiges mehr... Umgesetzt wird es allerdings ohne Stress, man soll ja nichts erzwingen... :-)  




Sonntag, 18. Dezember 2016

Punkt, Punkt, Punkt...#51


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verwunschene Orte

Heute greife ich schon wieder in meine Archivkiste... Nachdem ich jetzt stundenlang einen verwunschenen Ort gesucht und nicht wirklich gefunden habe, nehme ich den selbst gebastelten...Schon mal bei einer anderen Aktion gezeigt, aber ich mag ihn sehr, sodass er noch mal hier hin darf...  


Und dieser auch...
Ob es wohl klappt, den verwunschenen Jüngling wieder zum Leben zu erwecken? :-) 


Sonntag, 11. Dezember 2016

Punkt, Punkt, Punkt...#50


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der Weihnachtsbäckerei

Das ist ja eigentlich ein Thema für mich, aber in diesem Jahr bin ich einfach überhaupt nicht motiviert. Noch ist aber ja etwas Zeit, vielleicht kommt das ja noch. Wenigstens meine Lieblingssorten würde ich schon gerne noch hinkriegen... :-) 

Ein Mal hab ich allerdings schon mit meinem Ersatzenkelkind gebacken. Die Eltern haben dazu wenig Lust und Zeit, aber ich finde so was unheimlich wichtig. Ich koche auch mit ihr wenn sie hier ist. Ich glaube (hoffe), dass das dazu beiträgt, dass Kinder sich später mehr mit Lebensmitteln, Essen und auch der Zubereitung auseinander setzen. Viele Kinder denken ja heute, dass Fischstäbchen Fische ohne Kopf und Schwanz sind, und Sauerkraut an Büschen wächst...Lustig, hab ich kürzlich mal in einer Umfrage unter Kindern gehört...


Den Schnuller braucht  sie eigentlich schon lange nicht mehr, aber besser, er liegt in Reichweite...:-)

Leider vom letzten Jahr...

Neben Vanillekipferln, Nussecken und Limonenkeksen, sind die etwas scharfen, schokoladigen Kekse meine Favoriten. 

Hier kommt das Rezept, geht schnell und einfach, und die schmecken natürlich nicht nur Weihnachten, und nicht nur zum Kaffee. Schoko und Chili passt auch super zu Rotwein...

Chili-Schoko-Taler

400 gr Mehl
2 TL Backpulver
40 gr Kakao
2 TL Chiliflocken
½ TL Salz
320 gr weiche Butter
220 gr Zucker
Kouvertüre

Mehl, Backpulver, Kakao, Chiliflocken und Salz mischen.
Butter und Zucker schaumig rühren und die Mehlmischung nach und nach dazugeben.

Haselnussgroße Kugeln formen und mit etwas Abstand auf das Backpapier legen. Die Kugeln zerlaufen im Ofen von selbst.

Umluft 160° / 10 Min.
Gibt ca. 90 Stück!

Die Oberseite der Kekse in Kouvertüre tunken. 



Sonntag, 27. November 2016

Punkt, Punkt, Punkt...#48


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schnee

In diesem Jahr gab es erst 1 Mal ganz kurz etwas Schnee, also müssen wieder Bilder aus dem Archiv herhalten. So langsam komme ich an meine Grenzen, muss wohl bald mal das besagte Archiv wieder auffüllen...:-) Ich weiß auch nicht mehr, was ich schon mal gezeigt hab, und was nicht...Aber egal, heute hält es sich sowieso in Grenzen, ich bin ja kein Schneefreund...

Sieht allerdings schon imposant aus. Ich denk mir dann mal das wäre Zuckerwatte...

Meine skandinavischen Schneeflocken am Fenster...

Und weil es so schön war, hier noch mal der einsame Besuch im Schnee...