Sonntag, 10. September 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #36


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verbindungen
Ver-Bindungen


Spontan fällt mir dazu ein: Eine Verbindung mit jemandem herstellen. Am einfachsten heute per Kommunikationsmittel. Man kann sich aber auch im Geiste mit jemandem verbinden, sprich an ihn denken. Sich jemandem verbunden zu fühlen ist schon etwas schwieriger, dazu bedarf es zusätzlich noch bestimmter Gefühle. Um so eine Verbindung zu lösen ebenso. 



Wenn man mal darüber nachdenkt, mit wie vielen Menschen man täglich verbunden ist, fällt auf, dass die Mehrzahl unfreiwillige, eher zufällige Verbindungen sind. Von den wartenden Passanten an der Ampel, über die Verkäuferin im Laden, bis hin zum Sitznachbarn in der U-Bahn. 

Freundschaft und Partnerschaft sind aber meistens freiwillige Verbindungen, oder sollten es jedenfalls sein. Wir sind uns selten im Klaren darüber, dass wir damit eine chemische Verbindung eingehen. Solange die Chemie stimmt, ist alles im grünen Bereich, ändert sich die Zusammensetzung der Verbindung, kann es schnell mal explodieren. :-) 

Außer menschlichen und chemischen Verbindungen gibt es natürlich noch eine Reihe anderer. Z.B. Verbindungen von Werkstoffen wie Holz, Farbe, Glas, Metall, Stein, Kunststoff etc. durch Kleben, Mischen, Schmelzen, Schweißen, Knoten, Schrauben und vieles mehr. 



Man kann auch verschiedene Zutaten beim Kochen verbinden, oder eine Fahrt, die man sowieso macht, mit einer aufgeschobenen Erledigung oder einem Besuch verbinden. Man kann sich einer (studentischen) Verbindung anschließen, oder einer anderen Gruppe beitreten, deren Mitglieder sich durch etwas Gemeinsames verbunden fühlen. 

An unverbindliche Preisempfehlungen, Aus- und Zusagen muss man sich nicht halten, an verbindliche sollte man es schon eher tun... 
Man kann zwei Punkte mit einer Linie verbinden, oder zwei Bäume mit einer Hängematte... (Ich gucke grade aus dem Fenster :-))

Eine Wunde kann man auch verbinden...

Dann gibt es noch Verbindungen im öffentlichen Nahverkehr, Bahn-, Schiffs- und Flugverbindungen. Treppen, die Stockwerke mit einander verbinden, und Straßen und Brücken, die unterschiedlichste Orte oder sogar Länder verbinden. 


Fährverbindung

Jetzt habe ich mein Hirn ganz schön angestrengt um Verbindungen zu suchen, und wahrscheinlich kämen mir auch noch weitere in den Sinn, aber ich will euch ja nicht langweilen...

Apropos Hirn, hier aber abschließend noch eine unvorstellbare und schwer zu überbietende Verbindung:

Bis zu 300 Millionen Nervenfasern verbinden die rechte und die linke Hälfte eines menschlichen Gehirns über die ständig Informationen hin und her geschickt werden. Davon nehmen wir aber nur einen Bruchteil bewusst wahr. Gut so, sonst wäre mein Beitrag hier vielleicht mehrere 100 Seiten lang geworden... :-) 

Letztlich kann man noch feststellen, dass nichts voneinander getrennt existiert, auch wenn wir das immer glauben. Alles ist untrennbar miteinander verbunden. Aber das ist wieder ein anderes, sehr spannendes Thema...



Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    Ich finde es garnicht wüst was du zusammengetragen hast zum Tema.
    Im Gegenteil..Und dein letzter Satz ist genau das was Heraklit schon sagte/wusste, nicht wahr.
    (ich hab noch Tele bei mir dazu gesetz)

    Lieben Gruss und einen schönen Sonntag..
    Elke
    --------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne abwechslungsreiche Zusammenstellung von Verbindungen. Gefällt mir. Und die Verbindungen im Gehirn sind durchaus sehr wichtig. Geht da mal was flöten, ist das sehr ungünstig.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,

    ich leibe deine Aufzählung von Verbindungen ♥ und finde ihn, genau wie Elke, überhaupt nicht wüst. Auf das Verbinden von Wunden hätte ich auch kommen müssen, oder? Du siehst, dein Geist war wacher als meiner *grins*. Die Leistung der Nerven zu verbinden und Verbindungen aufrecht zu erhalten ist unglaublich. Irgendwo dort wird auch die Entscheidung gefällt, ob die Chemie stimmt, stimmts? Ich will auch keinen Herbst, da sind wir uns doch immer sehr ähnlich ♥.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt ja, früher gab es noch das Fräulein vom Amt, das manuell die Verbindung zwischen den Gesprächsteilnehmern herstellte. Daran musste ich gleich denken, als ich das Telefon sah. Manchmal ist es unfassbar, in welchen Riesenschritten die Entwicklung der Technik weiter geht :)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen