Dienstag, 19. Januar 2016

Bilder Pingpong im Januar


Hier bei Ghislana und Lucia gibt es monatlich eine tolle Aktion, bei der man seiner Phantasie freien Lauf lassen kann.
Bei Lucia heißt es: "...Ziel des Bilder-Pingpongs ist es, sich von einem Bild inspirieren zu lassen, Vertrautes oder vielleicht auch ganz Neues auszuprobieren, sich gegenseitig mit den Ergebnissen zu beschenken und zu sehen, was verschiedene Menschen aus dem selben Bild machen können..."
Schaut doch mal rein
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es geht weiter! 
Auch in diesem Jahr gibt es eine Fortsetzung der Bilder-Pingpongs. 
Ich freu mich auf viele kreative Impulse aller Beteiligten!

Das Startfoto für den Januar kam von Lucia:


Mein erster Impuls war: So einen Weg bin ich doch schon mal irgendwo gegangen...
 

Mein zweiter war ein riesiges Xylophon.
Schöne Vorstellung, dass da ganz viele Leute gleichzeitig drauf spielen...:-)

Oft ist es auch nützlich einfach mal die Perspektive zu wechseln um die Dinge anders zu sehen.
Ich mag ja nicht so gerne eingezäunte Flächen, aber manchmal ist das schon sinnvoll. So wie hier, da geht es nämlich ganz schön in die Tiefe...

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    viele Ideen bei Dir - das ist toll. Ich spiele gerne mit auf dem Xylophon... Danke fürs Dabeisein. Falls du später noch mehr Ideen hast - weiteres Verlinken ist jederzeit möglich.
    Liebe Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Weg-Ideen, liebe Sabine. Auf dem Xylophon würde ich auch gerne mitspielen ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Großartig !
    Super gedankliche Verbindungen die dir da eingefallen sind, besonders genial die mit dem Xylophon !
    und auch der Zaun . . .das ich da nicht drauf gekommen bin ;-)
    Jedenfalls bin ich ehrlich begeistert von deinen Ideen.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt der Gedanke mit dem Xylophon am besten; denn die beiden anderen hatte ich auch. Jeder, der unterwegs ist, hat seine eigene Gangart, seinen eigenen Schritt. Da würden viele verschiedene Melodien zusammen kommen, schwere, aber auch beschwingte. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee mit dem Xylophon hat mir auch am besten gefallen :)

    AntwortenLöschen
  6. tolle ideen! das xylophon ist mir auch gleich in den sinn gekommen ...
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  7. ...das Xylophon ist genial, liebe Sabine,
    aber die beschriebenen Holzbretter gefallen mir auch sehr gut,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine,
    so tolle Weg-Ansichten, Draufsichten... Jede spannend und zum Eintauchen.
    Die Worte, sie führen mich auf den Weg... Wie ich ihn gehe, dass ich ihn gehe... und auch einfach mal weg bin...
    Das xylophon, welche eine tolle Idee :-) Ich sehe uns darauf rumhüpfen und Musik machen, fröhlich, lachend...
    Eine Quersicht, das Bild einfach mal drehen. Das habe ich auch gemacht. Das ausgedruckte Bild mal in dieser und mal in jener Position betrachtet. Als ich den Zaun betrachtete, versperrte er mir den Blick. Ja, Zäune haben auch was beschützendes, was geborgenes, aber auch begrenzendes, einengendes... Zäune... Jetzt denke ich über Begrenzungen nach, über Grenzen...
    Welch eine Inspiration in Deinen Bildern. Herzliche Grüße, doreen

    AntwortenLöschen
  9. ps: Herzlichen Dank für Deine Sicht auf meine Collage. Die interessanten Bilder wirken in mir und ich habe die Idee aus den unterschiedlichen Sichtweisen in den Kommentaren einen Text zu schreiben, etwas buntes, kreatives, vielleicht ein Gedicht... Mal schauen...

    AntwortenLöschen