Dienstag, 15. März 2016

Bilder Pingpong im März


Hier bei Ghislana und Lucia gibt es monatlich eine tolle Aktion, bei der man seiner Phantasie freien Lauf lassen kann.
Bei Lucia heißt es: "...Ziel des Bilder-Pingpongs ist es, sich von einem Bild inspirieren zu lassen, Vertrautes oder vielleicht auch ganz Neues auszuprobieren, sich gegenseitig mit den Ergebnissen zu beschenken und zu sehen, was verschiedene Menschen aus dem selben Bild machen können..."
Schaut doch mal rein
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Ausgangsfoto im Februar stammt von Lucia:


Nach wirklich langer, ideenloser Betrachtung war mein erster Impuls dann plötzlich das alte "Emil-Tröger-Haus" des letzten Monats. Da hatte ich ja schon das Gefühl, dass ich damit gerne noch was anderes machen würde...

Es entstanden verschiedene Bilder, aber dieses mag ich besonders:

Aus alt wurde dann gleich sepia-alt...

Irgendwie hab ich auf dem Bild immer die Buchstaben "T" und "X" gesehen: 

Daraus entstanden dann römische Zahlen und eine Collage:

Dann kam noch die Frage auf, was sich die Dame da eigentlich so genau anschaut, worauf sie ihren Blick richtet. Guckt sie mit einer großen Lupe ob sich endlich die Tomaten zeigen...

Oder prüft sie vielleicht ihr Internetprofil, damit ihr Rechner durch einen erneuten Schneefall nicht wieder abstürzt...:-)




Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    das ist ja gleich ein ganzer Rundumschlag an Ideen. Die römischen Zahlen mag ich dabei besonders - aber warum, kann ich nicht sagen. Vielleicht, weil ich kein X und T gesehen habe...
    Herzlichen Dank fürs Dabeisein und viele Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für Umsetzungs-Ideen !
    Ich bin noch am knabbern, hoffentlich fällt mir auch so was tolles ein, schaun wir mal.
    Jedenfalls hast du großartige Ideen eingebracht !
    ♥lichst jutta

    AntwortenLöschen
  3. ...herrlich, dass du das alte Haus vom letzten Monat nochmal ins Spiel bringst, liebe Sabine,
    und der Dame eine freundliche Umgebung zum Entdecken gibst...die Detailspielereien sind auch klasse, das X war für mich offensichtlich, dass T habe ich gesucht...und gefunden...

    wünsche dir einen guten Tag,
    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit dem alten Haus finde ich klasse! Eine schöne Woche noch...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee mit dem alten Haus finde ich klasse! Eine schöne Woche noch...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das beleuchtete Haus gefällt mir sehr gut als Hintergrund und auch die beiden letzten Bildbearbeitungen finde ich nicht uninteressant!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne und grossartige Bilder, die absolut kreativ sind. Besonders gut gefällt mir das Tomatenbild, das ist Spitze.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  8. Das T und das X und davor noch das alte Haus vom letzten Monat...
    Ein toller Weg... Was sich so zeigt und seine kreativen Bahnen sucht... Sehr faszinierend.
    Das erste Mal, dass ich passe und keine Muße bzw. Zeit gefunden habe. Vielleicht kommt das noch...
    Sonnige Grüße, Doreen

    AntwortenLöschen
  9. Noch mal das alte Haus ins Spiel gebracht. Wir beginnen Pingpong mit mehreren Bällen zu spielen, reizvoller Gedanke und vielleicht auch orientierend in dieser so verdammt komplex gewordenen Welt, die manchmal so schwer zu entziffern ist. Und du liest Buchstaben, deren Transformation ins Römische Zahlenmustern mag ich ganz besonders, auch in den Farben. Ich staune immer wieder, was so ein Foto auszulösen vermag. Da spielt und schwingt soviel mit an Eigenem. Schade, dass ich nicht pünktlich bin diesmal. Eigentlich wollte ich mit dem Anschauen warten, bis ich auch soweit bin, aber das empfand ich als "Mitveranstalterin" nun langsam den anderen Pingpong-Spielerinnen gegenüber als ungerecht. Lieben Gruß und Danke Ghislana

    AntwortenLöschen