Samstag, 24. Mai 2014

Kartoffel-Rallye - Es geht los



Heute fällt der Startschuss zur 1. Kartoffel-Rallye! Wir wollen versuchen, auf der Terrasse, dem Balkon oder sogar der Fensterbank eigene Kartoffeln zu ziehen, und werden regelmäßig in unseren Blogs darüber berichten.
Vielleicht hat jemand Lust mitzumachen, hier bei Sunny gibt es eine ausführliche Beschreibung und Anleitung.
Viel Spaß und Erfolg!


Das sind sie, meine gekeimten Bio-Landkartoffeln, direkt vom Bauern...Und da der größte Bauer ja die dicksten Kartoffeln hat, hoffe ich mal, dass sich meine Exemplare hier richtig schön vermehren...:-)
Ich hab ganz einfache Erde genommen...In der Stadt ist es etwas schwierig an Pferde- oder Hühnermist zu kommen, aber das kriegen die Kartoffeln auf dem Feld ja auch nicht.


Hier noch mal die Triebe, die schon kleine Blättchen angesetzt haben. Sie sehen einfach lustig aus...


Da die hellen BioBio-Kartoffeln aus dem Supermarkt auch schon keimten, habe ich sie als Experiment dazu getan. Die Keime sind allerdings noch verschwindend klein... 


Mein Garten ist ja immer noch eine einzige Baustelle, und weil ich bis ca. Ende Juli nur durch das Küchenfenster steigen kann, und außerdem zwischendurch noch verreise, habe ich eine Tüte auf der Terrasse meines Sohnes deponiert, und hoffe, dass er sie im Blick behält...Damit man sie versetzen kann, hab ich den Sack in ein Zementfass gestellt... 

 

...und 7 Kartoffeln eingesetzt. Wahrscheinlich viel zu viele...Mal sehen was draus wird.


Weil ich die übrigen Kartoffeln nicht entsorgen wollte, hab ich doch noch eine Tüte in meinen Garten gestellt. Die muss jetzt die Nachbarin gießen... :-)


Und immer schön mit ihnen sprechen! :-)
Fortsetzung  folgt...

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    also mit deinen Keimlinge bist du mir vermutlich schon um Längen voraus. Den Sack noch in ein weiteres Gefäß zu stellen, werde ich wohl übernehmen. Damit die Chance drüber zu fallen noch größer wird :-). Ich wünsch dir ein zauberhaftes Wochenende und bin auch schon mehr als gespannt, was aus unserer Aktion wird.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Na, da bin ich aber gespannt !
    gutes Gelingen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Na hoffentlich finden die neuen Knollen dann überhaupt Platz bei den alten. Das mit den Blättchen sieht schon sehr vielversprechend aus.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,
    Du bist mit Deinen BIO-Kartoffeln eindeutig im Vorteil. ;)
    Und dann noch mit ihnen sprechen…
    Ich hab's doch gewusst: Du bist DIE Kartoffelflüsterin. :)
    Viel Glück und Spaß.
    LG Timm

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    eigentlich brauchst Du die Kartoffeln nicht wirklich oft gießen, wenn sie so stehen, dass sie auch Regen abkriegen, dann reicht das im Normalfall, außer deine Erde trocknet schnell aus. Tipp: Finger reinstecken. Ich habe früher in meinem Garten die Kartoffeln nie gegossen, höchstens wenn es mal längere Zeit sehr heiß war. Für den Sack hast Du etwas viele Kartoffeln genommen. Aber Du kannst wenn die Pflanzen rausschauen wieder etwas Erde draufgeben zum anhäufeln. Das gibt dann mehr Ertrag. Viel Glück und gutes Gelingen. LG Soli

    AntwortenLöschen
  6. P.S. Noch vergessen. Mach noch ein paar Luftlöcher seitlich in den Sack, wegen der Belüftung. Sonst gibts Staunässe, und das fördert die Schimmelbildung.

    AntwortenLöschen