Montag, 18. April 2016

Gärtnern und Bloggen meets Blumenwichteln 2016 #1

 gärtnern und bloggen
 Was es mit dem Projekt "Gärtnern und Bloggen" auf sich hat kann man hier bei
Sunny nachlesen.

und Blumenwichtel bei Julia von Funkelfaden

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Startschuss zum "Gärtnern und Bloggen meets Blumenwichteln 2016" ist am Samstag bei Sunny gefallen.

Die Aktion hat im letzten Jahr großen Spaß gemacht, und jetzt freue ich mich schon auf meine neuen Pflanzen, auch wenn ich sie erst grade eingesät habe... 

Hier meine Wichtel-Samen von Jana: 


Sunny hat mir welche von ihren Monster-Physalispflanzen (ergibt gefühlt eine ganze Plantage, aber die Früchte sind ja mega gesund) und ein paar Überraschungsblumen geschickt. Leider ohne Foto, schon gesät...

Ich hab mir auch dieses Mal die bewährten Zeitungspapier-Kästchen gebastelt, mit Erde gefüllt und gesät.
Parallel dazu hab ich noch Tomatensamen zwischen feuchte Küchentücher gelegt, da keimen sie meistens schneller...



Draußen überlebt vom Vorjahr hat die (gekaufte) Passionsblume, und das allererste kleine Stiefmütterchen im Topf. Das blüht schon wieder, ich bin echt gerührt. 
Im Wintergarten haben die Avokados und mein Mangobäumchen gestanden, und ich gestehe, dass ich sie etwas vernachlässigt habe. Wenig gegossen haben sie einige Blätter abgeworfen... Aber sie wachsen oben schon wieder weiter.  


Außer Blumen, Tomaten und den Physalis, würde ich gerne noch mal die Kartoffelanzucht im Sack (bzw. in der Tonne) versuchen. Das reizt mich sehr, und ich hab da noch so eine lila Sorte die schon gekeimt hat und weg muss...

Ach ja, und Chili... Da bin ich ja im letzten Jahr fast wieder zur Schneckenmörderin geworden, obwohl ich das nicht mehr machen wollte. Aber ich war so enttäuscht, nicht eine einzige Pflanze hat überlebt. Da muss ich mir jetzt noch was Spezielles einfallen lassen für die Beete. Bei Töpfen und Kübeln wirkt mein Salzklebeband super, das hab ich vor Jahren mal bei "Frag Mutti" veröffentlicht.

Jetzt fehlt schon wieder die Sonne, aber Frost wird es hier nicht mehr geben. In Hamburg wird seit über 100 Jahren beobachtet, dass die Temperatur nach Erblühen der Forsythien nicht mehr uner Null Grad sinkt. Und die blühen schon fast 2 Wochen... :-) 

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    bei mir ist jetzt auch einiges in feuchten Tüchern, der Rest in trockenen sprich in Pflanzschalen etc. Auch meinen Balkon habe ich jetzt schon ein wenig begrünt und er sieht schon gleich viiiiel freundlicher aus. Jetzt sitze ich schon wieder gerne draußen, abends eben noch mit Jacke. Du hast ja reichlich Blumenwichtel zur Anzucht bekommen, prima, ich bin gespannt, was daraus wird. Bei mir tippe ich auf Blumen, intuitiv, als ich die Samen angeschaut habe. Kartoffeln wird mir wie gesagt zu eng. Eigentlich habe ich schon jetzt keinen Platz mehr für die Keimlinge, aber das rücke ich schon irgendwie zurecht ;-).

    Viel Erfolg, schöne Woche und liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine, bei dir sieht es ja schon richtig gut aus! Da fehlt nur noch das passende Frühlingswetter. Das Schneckenproblem habe ich auch. Sie fressen regelmäßig alle Kürbispflanzen, aber ich bringe es einfach nicht übers Herz, sie zu töten :(

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen