Sonntag, 15. Mai 2016

Punkt,Punkt,Punkt...#20


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Matschwetter

Bei Matschwetter kriegen mich keine 10 Pferde vor die Tür, und wenn ich doch mal unterwegs sein muss, sehe ich zu, dass ich so schnell wie möglich wieder nach Hause, bzw.ins Trockene komme. Fotos zu machen kommt mir da gar nicht in den Sinn.

Es sei denn, es passiert grade was vor meinem Fenster...:-)


So richtigen Matsch gibt es in der Stadt ja nicht, also machen wir uns unseren eigenen...:-) Wir lassen gerne Altpapier  tagelang im Regen aufweichen, und wenn, wie hier, noch ein Sturm dazu kommt, gibt es schon mal zermatschte Autos weil Fenster auf die Straße fliegen. Davon gibt es leider kein Foto, dann wäre ich ja nass geworden, und ich war auch nicht scharf auf ein weiteres Fenster von oben...


Hier noch ein schönes Matschfoto vom Küchenfenster, entstanden als fast 1 Jahr lang ein Gerüst am Haus stand, und die Fenster zeitweise mit Folie abgeklebt waren. Der Baudreck wurde bei Regen und Wind immer so schön gegen die Fenster geschleudert, dass man gar nichts mehr sehen konnte...


Ich dachte, ich hätte heute noch schnell ein paar Fotos machen können, schließlich war Matschwetter angesagt. Es ist zwar kälter geworden, aber die Sonne scheint!
Na ja, das ist ja jetzt auch genug Matsch...


Kommentare:

  1. Mir war nicht möglich, den Erfolg mit der Baustelle zu wiederholen - die haben sie nämlich gestern weggeräumt, noch bevor es anfing, zu regnen. Sonst hätte ich auch Matsch aus dem Fenster präsentieren können.
    Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, wie Leute gedankenlos Altpapier rausstellen, ohne mal zu gucken, ob gerade Abholtermin ist ... und wenn kein Abholtermin ist, ob das Wetter einen längeren Aufenthalt des Papiers draußen überhaupt zulässt.

    Aber wieso bei Euch der Sturm Fenster in die Autos schlägt, weiß ich nicht ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das konnte sich auch niemand so richtig erklären wie das große Dachfenster rausgefallen ist. Scheiben sind schon öfter zu Bruch gegangen,manche haben noch die alten, einfach verglasten Fenster.
      Und es sind in nächster Nachbarschaft sogar schon 2 Mal Leute aus dem Fenster gefallen! Das hatte wohl weniger mit dem Wetter zu tun. Na ja, vielleicht aber doch, man hat sich halt von innen aufgewärmt. Und wenn es nicht so tragisch wäre, könnte man sagen, das Ergebnis passt dann wieder zum Thema. Ja, böse, böse... Aber ist doch wahr.

      Löschen
  2. Du wohnst ja echt iin einer gefährlichen Ecke und der Zustand deiner Fenster sichert dir mein tiefstes Mitleid. Ich habe meine gerad geputzt.
    LG iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Fenster sind zum Glück nicht gefährdet, und einen Sturz aus dem Erdgeschoss könnte ich mit Glück auch überleben... :-) Kann ja auch beim Fensterputzen mal passieren. Ich hab jetzt übrigens so ein super Fensterputz-Gerät... :-)

      Löschen
  3. Hallo Sabine,

    beim ersten Blick auf deine Fenster inklusive Baumatsch, dachte ich an eine Duschwand, an der Shampoo runterläuft ;-). Deinen Müllabladeplatz hast du ja schon einmal gezeigt. ist schon erstaunlich und unfassbar, was manche so auf der Straße lagern, ohne mal das Hirn einzuschalten. Hier ist es echt kalt heute, Sophie lässt grüßen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    Matschwetter ist kein Fotografenwetter, es sei denn, man hat eine professionelle Ausrüstung und verdient sein Geld damit, gell. ;-)
    Wir bleiben bei miesem Wetter lieber daheim! Was den Müll angeht, habe ich den Eindruck, sehr viele Mitmenschen schalten bei diesem Thema ihren Verstand aus!!!
    Ich wünsche Dir noch ein angenehmes (Rest)Pfingsten,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  5. Seit ich mir mal bei Matschwetter meine Knipse mit einem Fleck (innen) ruiniert habe, bin ich vorsichtiger geworden, was das Fotografieren bei Regen und Schnee angeht.
    Aber deine wunderbaren Matschbilder entstanden aus sicherer Entfernung. Gut so und das Thema prima umgesetzt.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, Sabine,

    das Fenster schaut ja grauslig aus. Brrr....
    Regenwetter ist nicht überall Sch....wetter. Auf dem Land kann es ganz schön sein, bei Regen spazieren zu gehen. Auch am Meer finde ich es toll.
    In der Stadt ist es wahrscheinlich so schlimm, weil an sich dort schon alles grau ist.

    Ich wünsche dir einen schönen Pfingstmontag!
    Barbara

    AntwortenLöschen