Samstag, 4. April 2015

Blogstöckchen - Das geht gar nicht!


Nach Sunnys neuer Aktion „Ich hätt da mal 4 Fragen“, hab ich bei ClauDia noch ein Stöckchen gefunden. Und weil ich die bei anderen Bloggern gerne lese, nehm ich es auch mal mit auf meinen Blog.
----------------------------------------------------------------------------------------

Zu dem Thema muss ich sagen, dass ich die Fragen mehr oder weniger nur für mich persönlich beantworten kann. Es müsst also eher heißen: 
„Das geht bei mir (oder für mich) gar nicht.“

Was andere essen oder wie sie sich kleiden etc. will ich gar nicht werten. Eine 70-Jährige, die sich wie eine 30-Jährige kleidet, finde ich eher interessant. So viel Mut hätte ich wohl nicht... :-) Grenzwertig wird es dann, wenn ich z.B. mit jemandem am Tisch sitze und aus irgendeinem Grund nicht aufstehen und weggehen kann. Das würde ich sonst eher machen, statt ihn zu belehren. Ich versuche einfach immer öfter, andere so sein zu lassen, wie sie sind. Das spart viel Ärger und Energie... Unser so tief verinnerlichtes "Das macht man nicht", steht mir dabei aber auch immer noch oft im Weg...
Wenn ich also denke: "Das geht gar nicht", gibt es einige Methoden, das zu verändern. Dann lasse ich es eben, suche nach Möglichkeiten es zu ändern, oder entziehe mich in irgendeiner Form. Man kann sich ja nicht nur körperlich entfernen, man kann sich auch gedanklich wegbeamen...:-)
Natürlich gibt es immer wieder Dasgehtgarnicht-Situationen und Dinge, die man in keinster Weise beeinflussen kann. Da kann ich dann nur meine Haltung dazu deutlich machen und akzeptieren, dass es ist wie es ist. 

Hier also meine Antworten:

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Essen.
Bei Lebensmitteln ist das für mich auf jeden Fall Koriander, und im Dschungelcamp würde ich mich weigern lebende Insekten zu essen. Und Kuhaugen. Aber in die Verlegenheit komm ich ja nicht. (Fast) alles andere würde ich zumindest probieren. Bei der Nahrungsaufnahme ist das das Reinschlingen des Essens in meiner Gegenwart, und dabei noch fast mit dem Gesicht auf dem Teller hängen. Burger in sich reinstopfen…

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Klamotten.
Jeder so wie er mag. Oft amüsant und interessant. Bei mir selbst sind das kurze Röcke mit nackten Beinen, High Heels, T-Shirts mit so großen Aufdrucken, speziell von Marken, Botschaften aller Art, Bärchen, Hunde…

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Musik.
Rappen (macht mich sofort aggressiv, keine Ahnung warum), und sonst jede dröhnende "Musik", auch elektronische…

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Duft.
Billiges Parfum. Und diese Duftbäume in Autos.

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Jahreszeit.
Winter. Wenn ich friere bin ich unausstehlich. Und ich mag es nicht, wenn ich 3 Schichten Klamotten übereinander anziehen muss…

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Süßigkeiten.
Softeis. Nimm2, und alles, was nur künstlich schmeckt.

“Das geht gar nicht” in Bezug auf YouTube.
Keine Ahnung, da sehe ich mir nur gezielt ausgesuchte Sachen an.

“Das geht gar nicht” in Bezug auf McDonald’s.
Bei Mac Do hab ich bis heute nur ein paar Mal Pommes gegessen, und auf Drängen meines Neffen 1x einen Burger. Na ja, fand ich jetzt nicht so lecker…

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Personen.
Jemand, der mich belügt, betrügt oder bestiehlt muss das dann anschließend schon gestehen und erklären, damit ich mich wieder versöhnen kann. Ich glaube, wenn jemand so was macht, hat er einen Grund.

“Das geht gar nicht” in Bezug auf öffentliche Personen.
Öffentliche Personen interessieren mich immer weniger. Ich hab die Zeitung abbestellt und sehe selten Nachrichten. Wieso soll man sich ständig nur negative Dinge reinziehen? Wenn was wirklich Wichtiges anliegt, kriegt man es auch so mit. Das meiste ist nicht wichtig. Und ich glaube sowieso nicht mehr, was da ständig geredet wird. Alles Taktik und Manipulation zum eigenen Nutzen, ob in der Politik, der Wirtschaft oder sonst wo. Man kann nur für sich selbst entscheiden, inwieweit man sich manipulieren lässt, oder sein eigenes Ding macht…

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Haare.
Bei mir selbst sind das fettige Haare, wenn ich mal so 4-5 Tage einfach nicht zum Waschen gekommen bin. Und bunte Farbe, vor allen Dingen diese beliebten, roten „Ossi-Strähnen“. Sorry, aber so heißen die hier…

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Party.
K.O.-Tropfen in Drinks, oder Leuten unfreiwillig Shit-Kekse unterzujubeln. Koma- oder Flatrate-Saufen, oder wie nennt sich das?

“Das geht gar nicht” in Bezug auf Auto.
Leute, die mich (und andere) durch ihren Fahrstil gefährden…

Und was sonst so nicht geht?
Rechte Gesinnung, Krieg, Todesstrafe, körperliche Gewalt, Massentierhaltung,
die Natur zu manipulieren, Armut, Hungern, und noch ne Menge mehr. Aber das reicht ja schon, wenn es das alles nicht gäbe, sähe die Welt schon ganz anders aus... 

Und zum Schluss noch etwas, was immer geht:
Was immer geht: Atmen, Schlafen, Gedanken im Kopf haben...
Was immer gehen sollte: Lachen... und wirklich leben!

Kommentare:

  1. Moinsen, Sabine, und frohen Ostersonntag :)
    Vieles, was bei dir nicht geht, könnte ich bei mir auch noch ergänzen.
    Dankeschön, dass du das Stöckchen ergriffen hast und liebe Grüße
    ClauDia

    AntwortenLöschen
  2. Das meiste kann ich nur unterschreiben. Ich würde nie wissentlich Insekten essen und ich lehne Mac & Co ab (allerdings trinke ich hier manchmal Kaffee, wenn wir auf der Autobahn sind). Diese Wunderbäumchen sind sogar nachweislich gesundheitsschädlich und rechte Gesinnung geht überhaupt nie.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen